Donnerstag, 1. November 2012

Rezension: Pandemonium - Lauren Oliver

(c) beim Verlag

  Klappentext

 "Die angepasste Lena von früher gibt es nicht mehr. Das Mädchen, das glaubte, was man ihm sagte, und sich gegen die Liebe heilen lassen wollte. Dieses alte Ich hat Lena zurückgelassen auf der anderen Seite des Zauns, über den sie mit Alex geflohen ist. Hier, in der Wildnis, schließt sie sich dem Widerstand an. Ein Auftrag führt sie erneut in die Stadt. Und tief in ihrem Innern gibt sie die Hoffnung nicht auf, dass Alex doch noch am Leben ist. Sie muss ihn finden. Denn in ihrem Herzen lodert immer noch die Liebe."
Quelle: Carlsen Verlag



Erschienen: Oktober 2012
Verlag: Carlsen
Seiten: 352
Preis: Gebunden: 17,90€
          Kindle/E-Book: 12,99€

Reihe:Amor-Triologie




Aufmachung

Genau wie bei Delirium finde ich das Cover, obwohl "nur ein Gesicht" drauf ist, perfekt. Die Unterschrift [chaos, wirrnis, tumult], genauso wie das, übers ganze Buch geschriebene, "Kampf" stellt den Inhalt des Buches super dar.
Wenn man den Umschlag abnimmt ist das Buch schlicht silberfarbend gehalten, was ich persönlich total schön fande.


Inhalt/Meinung  

Meiner Meinung nach ist Pandemonium sogar noch besser als Delirium. Im 2. Teil geht es noch viel mehr um den Kampf und die Liebe wird einigermaßen zurückgestellt. Zwar denkt Lena immerzu an Alex, aber das ist total verständlich.
Allgemein finde ich, dass man wirklich alle Handlungen der Charaktere verstehen konnte
Lena hat vom ersten Buch an eine riesige Entwicklung vollzogen und ich habe sie echt gern gewonnen. Und dieses ist ein Buch, in dem ich verstehe, warum sie sich in zwei Jungs gleichzeitig verliebt. Alex ist nicht da und sie hat auch keine Möglichkeit ihn zu suchen, gibt aber die Hoffnung nicht auf. Trotzdem muss sie weiterleben und als sie Julian kennenlernt, da sind sie in so einer ungewissen Situation, wo man nur sich einander hat, da ist es doch klar, das man Gefühle entwickelt.
Anders als im ersten Teil, wird hier aus zwei verschiedenen Zeiten erzählt. Zum einen aus der Zeit nachdem Lena den Zaun überquert hat und dann später wenn sie eine Position in New York einnimmt.
Zu Beginn war ich total verwirrt und habe gar nicht gecheckt, was los war, aber ich bin sehr schnell rein gekommen und auch am Ende erst wieder raus, habe also komplett durchgelesen. Ich musste jedes Mal wenn es ein neues Kapitel gab, einmal tief luftholen und dann gings weiter. Meine Befürchtungen, dass ein Teil total langweilig wird und der andere so spannend, das man jedes Mal genervt ist, wenn man in der Zeit springt, haben sich zum Glück rein gar nicht bewahrheitet und es war Spannung pur!
Als Leser wird man von Anfang an gefesselt und durch die Sprünge lässt die Spannung nie nach. Auch war das Buch nicht besonders hervorsehbar. Natürlich gab es Momente, da wusste man was gleich passiert, aber die Spannung war durch die Schreibweise trotzdem da. Teilweise passierte alles so schnell, dass man selbst aufgeregt war und noch schneller lesen musste/wollte um zu wissen was passiert.
Das Ende fande ich echt herzzerreißend, erleichternd, spannend, wääh-Stimmung und alles zusammen. Okay, ich muss zugeben, man weiß schon kurz vorher was gleich passiert, aber man wartet das ganze Buch darauf und dann kommt es so (entschuldigt den Ausdruck) blöd, dass man gleich schreit: "Neeein, nicht jetzt -.-". Daher ist es natürlich das perfekte Ende, mit dem perfekten Cliffhanger, weil ich bis jetzt noch keine Ahnung habe, die Lauren Oliver dieses Problem aus der Luft schaffen will. 

Fazit


Spannung pur, mit Kampf, Liebe, Charakterentwicklung, also quasi allem was ein gutes Buch braucht. Danke, Lauren Oliver, für dieses tolle Buch! Es ist auf jeden Fall eine würdevolle Fortsetzung.

 

  5 von 5 Bücherwürmern



Hype des Monats von Amelie und Tanja

Pandemonium hat den Hype des Monats - November auf jeden Fall verdient.
Es hat einfach alles was ein Buch braucht um den Leser zu fesseln und besonders schön, fande ich, dass sich die Charaktere entwickeln und man sie auch wirklich versteht.   

 

Kommentare:

  1. Hi,
    ich bin gerade über einen anderen Blog hier herübergestolpert und gleich an Deiner Rezi hängengeblieben. "Pandemonium" steht auch ganz oben auf meiner Wunschliste.

    LG
    fantasticbooks
    http://books-are-fantastic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :) Mir fällt auf, ich war schon lange nicht hier! :o

    Ui, ui. Ich glaube ich kann nicht länger warten, ich brauche Delirium. Nur habe ich erst mein Geld verschwendet...es gibt zum Glück Weihnachten! :D

    AntwortenLöschen
  3. Hayho =) Ich wollte dich einmal informieren, dass du bei dem Gewinnspiel gewonnen hast =) Wenn du mir einmal deine Adresse an ameliesrezensionen@web.de schicken würdest, wäre das toll =)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare :) ♥