Sonntag, 27. Mai 2012

Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare

Okay nachdem ich nun fertig bin, muss ich sagen, ich bin positiv überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass es sich so leicht lesen lässt bzw, dass ich es so gut verstehen würde. Insgesamt bin ich aber nicht der größte Fan vom Sommernachtstraum. Vielleicht liegt es daran, dass es nicht ganz meine Genre ist, aber ich habe sofort mit Romeo und Julia angefangen, da ich diesen Schreibstil bzw die Reime und auch die Zeit, sehr mag und es genieße solche Werke zu lesen.
Großen Respekt vor Shakespeare, auch wenn es irgendwie schon ironisch ist, dass ich grade jetzt seine Werke lese, wo ich doch grade Anonymus gesehen habe, in dem es ja heißt, dass Shakespeare die Werke gar nicht selbst schrieb.
Nunja wie auch immer. Ich denke ich bleibe bei den Klassiker, da ich sie auf dem Kindle alle umsonst bekomme, obwohl es wahrscheinlicher ist, dass mich meine anderen Bücher bald wieder "rufen" werden :)

Kommentare:

  1. *Wow* Dein Blog ist ja noch ganz neu ;D

    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und habe ein bisschen auf deinem Blog gestöbert und mich dazu entschlossen, regelmäßiger Leser zu werden.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog besuchen würdest und ihn, wenn er dir gefällt, regelmäßig lesen würdest und auch über Verbesserungsvorschläge.

    Hier der Link zu meinem Blog:
    http://rozasleselieblinge.blogspot.com/


    Liebe Grüße
    Chrisy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ;) Jaa wirklich noch sehr neu, ich muss mich erstmal zurecht finden :$
      Dein Blog ist echt cool, daher werde ich jetzt auch regelmäßige Leserin :)

      Lg
      Janine

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare :) ♥